U18-Wahl am GV: CDU vorne PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 20. September 2017 um 19:07 Uhr

Am Mittwoch hat am Gymnasium Voerde vier Tage vor der eigentlichen Bundestagswahl die U-18-Wahl stattgefunden. 457 Schülerinnen und Schüler der Schulstufen Acht bis Zwöf waren aufgerufen ihre Stimme abzugeben. Die Wahllokale waren von 8 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Hier die Ergebnisse:

Zweitstimmenergebnis:

Weiterlesen...

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen...
 
Der GV-Kultbus startet am 24.9. in die neue Saison PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 13. September 2017 um 19:55 Uhr

Weiterlesen...Kultur macht Schule! Und so einfach geht’s: Aussuchen - Einsteigen - Erleben. Auch in diesem Schuljahr steuert der Kultbus wieder jeden Monat ein kulturelles Highlight im Ruhrgebiet an.

Von Theater, Oper, Ballett über Performance, Konzert und Ausstellung werden sämtliche Sparten berücksichtigt. Wichtige neue Spielorte wie die neu eröffnete Konzerthalle in Bochum gehören ebenso zu unseren Zielen wie die traditionellen Theater in Essen oder Duisburg.

Sämtliche Termine und Veranstaltungen sind unter der Rubrik "Schulleben" -> "Kultbus" zu finden.

Rückfragen beantworten gerne Jörg Detmold und Jochen Missweit unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 
Urgesteine verlassen das GV PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 14. Juli 2017 um 18:08 Uhr

Weiterlesen...Am letzten Schultag hat das Kollegium des Gymnasiums Voerde drei Kolleginnen und einen Kollegen in den Ruhestand verabschiedet.

Jutta Franke studierte in Bonn Geographie und Ökotrophologie. 1979 begann sie ihr Referenadariat am Hildegard von Bingen Gymnasium in Köln. Seit 1981 war sie am GV und unterrichte hier Erdkunde und Ernährungslehre.

Jutta Franke wurde 2003 zur Studiendirektorin mit den Aufgaben der Fortbildungsplanung der Kolleginnen und Kollegen und der Koordination der Naturwissenschaften befördert. Außerdem ist sie seit 2003 in der Schulentwicklungsarbeit tätig. Seit 2010 in Kooperation mit Silke Schepp. Die Arbeit im Team hat sie als besonders bereichernd erlebt.

Einen Namen am GV hat sich Jutta Franke insbesondere durch die professionelle Vorbereitung der Projektwochen, den Aufbau des Inklusionszweigs am GV und die Koordination der Expertenpräsentation gemacht. Die Expertenpräsentation findet seit 2008 am Gymnasium Voerde statt. Hier präsentieren Schülerinnen und Schüler der Klasse ein Thema ihrer Wahl anhand einer Power-Point-Präsentation.

Christel Weyers-Böminghaus studierte in Bochum und absolvierte das Referendariat in Duisburg. Am Gymnasium Voerde war sie seit 1979. Hier unterrichtete sie die Fächer Pädagogik, Sozialwissenschaften und Mathematik.

Peter Stolberg unterrichtete viele Jahre am GV die Fächer Chemie und Mathematik.

Außerdem zum Schuljahresende pensioniert wurde Monika Beyer, die am GV die Fächer Biologie und Französisch unterrichtete. Wegen einer Erkrankung konnte sie leider nicht an der Verabschiedungsfeier teilnehmen.

 
Heute steht Seniorenheim auf dem Stundenplan PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 14. Juli 2017 um 16:43 Uhr

Zum sechsten Mal erhielten in diesem Jahr Schülerinnen ihr Zertifikat für ihr soziales Engagement in dem Mehrgenerationenprojekt „Sternstunden-AG“.

 

Weiterlesen...Soziales Lernen kann man nicht an die Tafel malen. Soziales Lernen muss ich spüren und dazu muss ich Menschen treffen. Deshalb freue ich mich sehr, dass sich auch in diesem Jahr wieder engagierte Schülerinnen gefunden haben, die die Begegnungen mit älteren Menschen außerhalb der Schule in einer Arbeitsgemeinschaft nicht scheuen.“

So beschreibt Erika Wellmer ihre Erfahrungen, die sie seit sechs Jahren mit Schülern ihres Mehrgenerationenprojektes vom Gymnasium Voerde macht. In der „Sternstunden AG“ kommen einmal pro Woche Christine, Joan, Katharina, Sara und Viktoria ins AWO-Seniorenheim in Friedrichsfeld auf dem Hügelweg, um die Freizeitaktivitäten der Bewohner mitzugestalten und zu unterstützen, indem sie ihnen vorlesen, mit ihnen basteln, spazieren gehen, Spiele spielen oder einfach erzählen oder zuhören.

Bevor die fünf Jugendlichen auf die Senioren „losgelassen“ wurden, mussten sie zunächst eine „Rollstuhlführerscheinkursus“ absolvieren, den alle auch mit viel Spaß bestanden. Gute und wichtige Informationen lieferte ein Film über Demenz, um einige Verhaltensweisen besser einordnen zu können.

Am Anfang war ich total aufgeregt, weil nicht so recht wusste, wie ich mich verhalten sollte, wenn ich auf die Bewohner treffe. Aber wir sind dann ganz schnell ins Gespräch gekommen und uns Geschichten erzählt. Das war toll!“, erzählt Sara und ergänzt: „Am Ende kam uns das Jahr viel zu kurz vor.“ Und auch Joan bedauert, dass das Jahr nun vorbei ist: „Es hat sich wirklich gelohnt das zu machen. Ich kann die Sternstunden-AG nur jedem ans Herz legen.“

Frau Ortmann, die Leiterin des Sozialen Dienstes im AWO-Seniorenheim, die von Beginn an das Projekt sehr engagiert unterstützt und mitgestaltet, überreichte den Schülerinnen für ihr ehrenamtliches Engagement ein Zertifikat, das sie auf ihrem Lebensweg einsetzen können.

Für Nachfolge im nächsten Schuljahr ist bereits gesorgt, so dass sich die Damen und Herren aus dem Seniorenheim schon wieder auf motivierte Schüler freuen dürfen.

Einen guten Eindruck von dem Projekt kann man sich in einem fünfminütigen Video machen.

Zum Schuljahresende hatte das GV für die Bewohner noch eine kleine Überraschung. Die Big Band „E-Seventeen“ unter der Leitung von Musiklehrer Benedikt Blome und der Schulchor „G-Vocals“, betreut von Musiklehrer Robert Kamlage, gaben einige Stücke zum Besten. Die Freude der Senioren über die musikalischen Beiträge wurde durch Mitsingen und langen Applaus zum Ausdruck gebracht.

 
„GV-Uni“ - Schüler am Gymnasium Voerde präsentieren am 18.9. in einer öffentlichen Veranstaltung ihre besonders gelungenen Facharbeiten PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 10. September 2017 um 17:57 Uhr

Weiterlesen...Seit dem Jahr 2001 gehört die Facharbeit zu den Leistungen, die Oberstufenschüler in NRW auf ihrem Weg zum Abitur erbringen müssen. Auf acht bis zwölf getippten Seiten entwickeln sie in einer wissenschaftspropädeutischen Arbeit zu einer relativ engen Fragestellung einen eigenständigen Lösungsansatz. Jedes Jahr gelangen einige Schülerinnen und Schüler dabei zu herausragenden Leistungen. Am Gymnasium Voerde werden diese herausragenden Facharbeiten im Rahmen einer kleinen Vortragsreihe im Großraum von den Verfasserinnen und Verfassern vorgestellt. Eingeladen zu dieser lohnenswerten Veranstaltung sind alle Schülerinnen und Schüler, die demnächst eine Facharbeit schreiben müssen, aber auch alle anderen an den Themen interessierten Bürgerinnen und Bürger. Am Montag, dem 18.9.2017, um 19.30 Uhr im Großraum des Gymnasiums Voerde werden folgenden Facharbeiten vorgestellt:

Weiterlesen...
 
Ein neues Logo für unsere Stadt PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 14. Juli 2017 um 16:55 Uhr

Grafik-Design-AG des Gymnasiums Voerde übergibt ihre Vorschläge an Bürgermeister Dirk Haarmann.

Weiterlesen...Die Stadt Voerde möchte ihre Außenwirkung weiter verjüngen. Nach dem erfolgreichen Umbau des Rathausvorplatzes soll nun auch die Homepage ein jugendlicheres Aussehen bekommen. Dazu gehört auch die Entwicklung eines neuen Logos, das neben dem offiziellen Wappen auch für weniger offizielle Anlässe verwendet werden kann. Für die Schülerinnen und Schüler der Design-AG am Gymnasium Voerde bot sich so die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten auf die Probe zu stellen und eigene Ideen für ein modernes Logo für die Stadt Voerde zu entwickeln. Am Dienstag übergaben sie ihre Vorschläge dem Bürgermeister Dirk Haarmann.

Zuerst haben wir einfach ganz viele Ideen gesammelt und handgezeichnete Skizzen entworfen“, erklärt Mandy, Mitarbeiterin des Design-Studios und Schülerin am GV. „Mit der Zeit hat sich herauskristallisiert, dass die meisten unserer Entwürfe den Rhein oder auch Teile des alten Wappens als wesentliche Elemente beinhalteten.“

Ausgehend von diesen Skizzen haben die Schüler in einem nächsten Schritt sechs digitale Entwürfe angefertigt. „Zunächst gibt es immer erst einmal tausende Ideen, von denen es aber nur wenige in die engere Auswahl schaffen“, erklärt Kunstlehrer Sebastian van Bömmel, der die Design-AG am GV leitet. Die getroffenen Gestaltungsentscheidungen seien alles andere als einfach gewesen. Farbe, Form und Text mussten so in Einklang gebracht werden, dass ein Logo entsteht, dass gleichzeitig schlicht, aussagekräftig und repräsentativ ist.

Bürgermeister Dirk Haarmann zeigte sich von den Entwürfen der Schüler begeistert. „Auch eine Stadt wie Voerde muss ihr Image regelmäßig neu kalibrieren. Uns geht es darum zu zeigen, dass unsere Stadt auch für junge Menschen attraktiv ist. Und dazu habt ihr hier wirklich gute Ideen präsentiert“, bedankte er sich. Im August will er die Entwürfe der Schülerinnen und Schüler dem Ältestenrat der Stadt präsentieren. Die hoffen, dass ihre Vorschläge dort Anklang finden.

 
Gold, Silber und Bronze beim DIN-O-Cup PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 13. Juli 2017 um 15:38 Uhr

Weiterlesen...Dreimal angetreten – drei Plätze auf dem Treppchen. Beim diesjährigen DIN-O-Cup schnitten die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Voerde hervorragend ab.

Die Fußballer des GV starteten mit einem 1:1-Unentschieden gegen den späteren Turniersieger vom GHZ stark ins Turnier, zogen allerdings gegen das Berufskolleg mit 0:1 den Kürzeren. Nach Siegen gegen das THG (1:0), die EBGS (1:0) und das OHG (5:0) sprang ein toller zweiter Platz für die GVler heraus. Speichern

Die Beachvolleyballer konnten den Wanderpokal nach einem Sieg im vergangenen Jahr nicht verteidigen, belegten aber hinter dem GHZ und dem THG den dritten Platz, der immerhin eine Bronzemadaille wert war.

Das diesjährige Aushängeschild sind die GV-Mädchen, die im Beachvolleyball unter den Augen von Coach Svenja Preußer und vor der Linse von Frauke Korfsmeier ungeschlagen den Pokal für mindestens ein Jahr ans GV holten. Der Reihe nach mussten sich das Berufskolleg (12:7 und 12:6), das GHZ (12:8 und 12:10), das OHG (12:5 und 12:5) sowie das THG (12:9 und 12:3) geschlagen geben. Jörg Bäumken vom Hauptsponsor der Sparkasse überreichte den GVlerinnen den Pokal.

Einen Spitzen-Job erledigte auch Schiedsrichter Nico Barske, der im Mädchenfußballturnier, das ansonsten allerdings ohne GV-Beteiligung war, den Überblick behielt.

Frauke Korfsmeier

Weiterlesen...
 


Seite 4 von 55
GV-Logo
Gymnasium Voerde
Am Hallenbad 33
46562 Voerde
Tel.: (02855) 96 36 - 0
Fax.: (02855) 96 36 - 32
verwaltung@gymnasium-voerde.de