Podiumsdiskussion zur Landtagswahl am GV: Kandidaten stellen sich den Fragen der Schüler und der Bevölkerung PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 23. April 2017 um 10:45 Uhr

Weiterlesen...Am kommenden Freitag, 28.4.2018, findet um 18 Uhr in der Aula des Gymnasiums Voerde eine Podiumsdiskussion mit den Kandidaten der Parteien zur Landtagswahl am 14. Mai statt. Die Podiumsdiskussion wurde vorbereitet von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 9 und 11 im Rahmen der Projektwoche vor den Osterferien. Eingeladen haben sie Kandidaten aller zur Zeit im Landtag vertretenen Parteien.

Zugesagt haben: Norbert Meesters (SPD), Charlotte Quik (CDU), Martin Goeke (Die Linke), Michele Marsching (Piratenpartei), Birgit Beisheim (Grüne) und Helen Fuchs (FDP).

Zur Diskussion stehen die drei Themenschwerpunkte Bildung, Wirtschaftsförderung und Innere Sicherheit.

Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Sarah Kämper und Lasse Driemel aus der Jahrgangsstufe 11 moderieren die Diskussion. Im Rahmen der Veranstaltung wird es selbstverständlich auch Zeit für Fragen aus dem Publikum geben.

Um ca. 19.30 Uhr endet der offizielle Teil der Veranstaltung. Im Anschluss besteht die Möglichkeit an Stehtischen persönlich mit den Kandidaten ins Gespräch zu kommen.

 
"Vielfalt erleben" - Projektwoche 2017 am GV PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 09. April 2017 um 11:57 Uhr

Weiterlesen...Vom 03.04.2017 bis zum 06.04.2017 fand am Gymnasium Voerde erneut eine Projektwoche statt. Unter dem Motto „Vielfalt erleben“ arbeiteten alle Schülerinnen und Schüler (mit Ausnahme der EF, die sich im Betriebspraktikum befand, und der Q2, die zum Teil Abitraining hatte) und alle Lehrerinnen und Lehrer der Schule an 37 verschiedenen Projekten aus diversen Themengebieten. So gab es zum Beispiel Angebote in den Bereichen Politik, Sport, Naturwissenschaften, Sprachen, Gestalten und Handwerk.

Am Donnerstag wurden die Projektergebnisse schließlich in Form eines Marktes vorgestellt. Musik- und Tanzprojekte hatten dabei Live-Auftritt, andere präsentierten ihre Ergebnisse in Form von kleinen Ausstellungen oder boten, so wie die Projekte „Kochen/fair trade“ und „Internationale Spiele und Speisen“, Selbstgekochtes an. Auch gab es diverse Gestaltungsprojekte, welche sich um die Neugestaltung von Räumen oder Gärten bzw. Innenhöfen der Schule kümmerten. So wurde zum Beispiel ein Insektenhotel aufgestellt, Sitzgelegenheiten bereitgestellt und die Bepflanzung erneuert. Einige Räume in der Schule erhielten einen neuen Anstrich. Zum Beispiel wurde in einem der Erdkunderäume ein Globus auf die Wand gemalt und auch die Mathematikräume erhielten einen neuen Look.

Darüber hinaus entstand dieser Artikel sowie eine Zeitungsseite für den Niederrhein-Anzeiger im Rahmen der Projektwoche. Dafür besuchte die Projektgruppe die Redaktion des Niederrhein-Anzeigers in Dinslaken. Auch andere Gruppen veranstalteten Exkursionen, zum Beispiel ging es im Rahmen des Projektes „Rollende Waldschule“ in den Wald, diverse Tanzschulen wurden besucht, ein Zoobesuch stand an und eine Gruppe, die aus Schafswolle Sitzkissen herstellte, besuchte ein Textilmuseum, in dem sie unter anderem einen Webstuhl ausprobieren konnte.

Weiterlesen...
 
Kann jeder zum Mörder werden?: Forensische Psychiaterin und Theologe streiten im GV-Forum über das Böse im Menschen PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 28. März 2017 um 18:18 Uhr

Weiterlesen...Die bekannte forensische Psychiaterin Dr. Nahlah Saimeh (Buch: „Jeder kann zum Mörder werden“) und der in Voerde beheimatete Krankenhausseelsorger Dr. Ulrich Lüders treten im Großraum des Gymnasiums Voerde in einen Dialog über Sünde, Schuld und Vergebung. Das Gespräch, das am 6.4.2017 um 20 Uhr stattfindet, wird von den Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Projektwoche „Gemeinsam Aktiv“ vorbereitet und moderiert. Der Eintritt ist frei.

Wie kommt das Böse in den Menschen? Ist es vererbbar? Und welche Rolle spielen die gesellschaftlichen Umstände? Zu diesen Fragen hat Dr. Nahlah Saimeh schon einmal in einem GV-Forum Stellung bezogen. Im September 2014 war sie zu einem GV-Forum zu Gast. Damals stellt sie ihr Buch „Jeder kann zum Mörder werden“ vor und las zwei Kapitel daraus. Nahlah Saimeh ist derzeit Ärztliche Direktorin im Zentrum für Forensische Psychiatrie in Lippstadt-Eickelborn und eine von Deutschlands bekanntesten Gerichtsgutachterinnen. Als forensische Gutachterin erstellte sie unter anderem das Gutachten im Fall des sogenannten "Oma-Mörders" Olaf D.

Nun kommt sie noch einmal zu einem GV-Forum. Dieses Mal diskutiert sie die große Frage nach dem Bösen im Menschen mit einem Theologen: Dr. Ulrich Lüders studierte in Göttingen Theologie und promovierte dort im Jahr 2000. Nach der Heirat mit Pfarrerin Susanne Jantsch aus Voerde-Friedrichsfeld wechselte er an den Niederrhein, wo er seine kirchliche Ausbildung abschloss. Von 2002 bis 2012 war er Krankenhausseelsorger in Dinslaken und füllt diese Aufgabe heute in Kaiserswerth aus.

Weiterlesen...
 
Lob und Ansporn: Hrubesch und Krahn treffen Junior-Coaches des GV PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:29 Uhr

Weiterlesen...Insgesamt 60 Junior-Coaches wurden am vergangenen Mittwoch in Dortmund vom Deutschen Fußballbund geehrt. 20 davon kamen vom Gymnasium Voerde. Die Schüler nahmen an einer Talkrunde mit Horst Hrubesch und Annike Krahn teil und wurden zum Länderspiel eingeladen. Betreut wird die Ausbildung am Gymnasium Voerde von Sportlehrer und DFB Stützpunkttrainer Markus Balthaus.

Die Auszeichnung erhielten die Junior-Coaches im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Dort überbrachten Hrubesch, Olympiasiegerin Annike Krahn und Bereichssvorstand Andre Carls von Projektpartner Commerzbank den ausgewählten DFB-Junior-Coaches am Mittwoch ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz auf ihrem Weg zum Trainer. Die fußballbegeisterten 13- bis 15-Jährigen kamen von Kooperationsschulen aus Nordrhein-Westfalen, an denen die 60 DFB-Junior-Coaches während des laufenden Schuljahres 2016/2017 ausgebildet wurden: neben dem Gymnasium Voerde aus der Region des Fußballverbandes Niederrhein waren das das Helmholtz-Gymnasium Bielefeld aus dem Gebiet des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen, das Abtei-Gymnasium Brauweiler in Pulheim und das Gymnasium Frechen, die beide im Bereich des Fußball-Verbandes Mittelrhein angesiedelt sind.

Gänsehautmomente bescherte die Einstimmung auf die von Wolfgang Staab, DFB-Abteilungsleiter Schulfußball, moderierte Talkrunde mit Krahn und Hrubesch: Ein Video vom Gewinn der Goldmedaille der deutschen Frauen in Rio sowie der Silbermedaille der deutschen U 21. Einmal an der Spitze zu stehen, das wünschte Hrubesch auch den DFB-Junior-Coaches. "Vielleicht kommt einer von euch einmal oben an. Der Weg dahin ist steinig und schwer, aber wir vom DFB werden euch weiterhin ausbilden und passende Angebote machen." Für ihr Engagement dankte der 65-Jährige den Jungen und Mädchen ausdrücklich. "Kompliment an alle, dass ihr den DFB-Junior-Coach gemacht habt und dass ihr es soweit gebracht habt", so der DFB-Sportdirektor.

Weiterlesen...
 
Rote Hände gegen Kindersoldaten von Sabine Weiss entgegen genommen PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 09. April 2017 um 11:39 Uhr

Weiterlesen...Schülerinnen und Schüler am Gymnasium Voerde engagierten sich für die Aktion von UNICEF und terre des hommes - Nun hat Sabine Weiss (CDU) die „Roten Hände“ entgegen genommen.

Mehrere hundert rote Handabdrücke auf weißen Papier haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Acht in der gesamten Schülerschaft gesammelt. Sie protestieren damit gegen den Einsatz von Kindern als Soldaten. Am vergangenen Freitag haben sie die Handabdrücke der Bundestagsabgeordneten Sabine Weiss (CDU) Übergeben. Diese versprach, sich in Berlin für das Thema einzusetzen.

Kindersoldaten sind alle Personen unter 18 Jahre, die von Streitkräften oder bewaffneten Gruppen rekrutiert und eingesetzt werden, egal in welcher Funktion oder Rolle. Weltweit gibt es nach Schätzungen der Vereinten Nationen mehr als 250 000 Kindersoldaten. Ein Zusatz zur UN-Kinderrechtskonvention, das von vielen Staaten unterzeichnet wurde, verbietet diesen Missbrauch.

Die „Aktion Rote Hand“, unterstützt von terre des hommes, der UNICEF und anderen Organisationen setzt seit 2002 in jedem Jahr ein Zeichen gegen die Verletzung der Kinderrechte, den Einsatz von Kindern als Soldaten. Die Rote Hand steht als Symbol des Protestes, sie soll ihn sichtbar machen und der Forderung „Kein Einsatz von Kindern als Soldaten!“ Nachdruck verleihen. Am Gymnasium Voerde wurde die Aktion von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 8 vorbereitet und durchgeführt. Mit viel Engagement hatten sie Informationsplakate zur Situation von Kindersoldaten gestaltet und diese den anderen Schülerinnen vorgestellt.

Weiterlesen...
 
Stehende Ovationen beim Frühlingskonzert am GV PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 26. März 2017 um 11:58 Uhr

Weiterlesen...Das Frühlingskonzert am GV am vergangenen Mittwoch lockte zahlreiche Besucher in die Aula am Gymnasium Voerde. Big Band, Keyboard-AG, Unterstufenchor, GVocals und Solisten begeisterten das Publikum und ernteten am Ende stehende Ovationen.

Die Big-Band „E-Seventeen“ unter der Leitung von Benedikt Blome begann das Konzert in der fast „ausverkauften“ Aula mit ihrem Evergreen „Ghostbusters“ von Ray Parker Junior. Weitere Hits wie „Viva la Vida“ von Coldplay folgten.

Die Keyboard-AG unter der Leitung von Robert Kamlage spielte unter anderem „One of us“ von Joan Osborne.

Der Unterstufenchor „5 up“ unter der Leitung von Jochen Missweit und das Singprofil unter der Leitung von Anja Strack gaben fünf ihrer Stücke zum Besten, unter anderem „99 Luftballons“ von Nena.

Weiterlesen...
 
Laura und Leon sind Schülerminister! PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 22. März 2017 um 17:06 Uhr

Weiterlesen...Nun ist es offiziell: Laura Marie Dietrich und Leon Lorenz sind die NRW-Schülerminister im Projekt "Deine Stimme zählt" der Rheinischen Post. Sie wurden von den 80 Schülerabgeordneten der 40 teilnehmenden Schulen zu ihren Repräsentanten gewählt. Am Donnerstag, dem 30. März, werden sie im Düsseldorfer Apollo-Theater mit den Spitzenkandidaten der Parteien diskutieren und diese mit den Forderungen der Schülerinnen und Schüler in NRW konfrontieren.

Dabei werden anwesend sein: Armin Laschet (CDU), Christina Kampmann (SPD), Sylvia Löhrmann (Grüne), Christian Lindner (FDP), Patrick Schiffer (Piraten).

Nach aktuellem Planungsstand soll die Veranstaltung für die Schülerinnen und Schüler der Q1 per Live-Stream in der Aula übertragen werden.

Weiterlesen...
 


Seite 6 von 54
GV-Logo
Gymnasium Voerde
Am Hallenbad 33
46562 Voerde
Tel.: (02855) 96 36 - 0
Fax.: (02855) 96 36 - 32
verwaltung@gymnasium-voerde.de