Profile PDF Drucken E-Mail

Übersicht über die am GV angebotenen ProfileÜbersicht über die am GV angebotenen Profile Erweitern Sie die Ausdruckskraft und fördern Sie das Selbstvertrauen Ihres Kindes etwa durch Schauspiel und Musik. Durch das Profilangebot am Gymnasium Voerde lernt Ihr Kind schauspielen, bildet seine Stimme aus, erwirbt technisches Verständnis oder steigert seine künstlerische Ausdruckskraft. Dadurch gewinnt ihr Kind Selbstvertrauen, entwickelt seine Fantasie und Kreativität und verbessert seine Sprache und Haltung. Diese Fähigkeiten sind nicht nur für die Bühne wichtig, sondern sie bleiben auch über die Schule hinaus ein Leben lang erhalten.

Durch ihre vielseitigen Begabungen und Neigungen ist jede Schülerin und jeder Schüler etwas ganz Besonderes und bereichert hierdurch unser Schulleben. Die Schülerinnen und Schüler haben am GV die Möglichkeit, ihre Hobbies auch weiterhin intensiv auszuüben, ihre Talente weiterzuentwickeln und ihren vielseitigen Interessen nachzugehen. Das Profilangebot am GV ab dem Schuljahr 2013/2014 bietet den Kindern hierfür nicht nur geeignete Räumlichkeiten, sondern auch professionelle Betreuung, die bei Bedarf Hilfestellungen leistet, neue Anreize und Anregungen gibt, oder einfach aufmunternd das Geschehen in den unterschiedlichen Profilkursen begleitet. Die Profile stellen ein Zusatzangebot neben dem regulären Schulunterricht dar. Viel Spaß und Freude stehen daher bei allen Profilangeboten an erster Stelle.

Welche Profile können gewählt werden?

Die Profile finden zwei Stunden die Woche im Nachmittagsbereich statt, meistens am Mittwoch in der 6. und 7. Stunde (14-16.20 Uhr). Die Profilkurse setzen sich aus Schülerinnen und Schülern verschiedener Lerngruppen einer Jahrgangsstufe zusammen. Die Profile selbst werden als Projektunterricht durchgeführt. Die einzelnen Profile können auch zeitweise an gemeinsamen Themen arbeiten. Bei der Schulanmeldung können sich interessierte Schülerinnen und Schüler bereits ihren Teilnehmerplatz für ihr Wunsch-Profil sichern. Die Profile sind zunächst auf anderthalb Jahre angelegt und starten mit dem zweiten Halbjahr (5.2). Für unentschlossene Schülerinnen und Schüler gibt es die Möglichkeit, die vier Profile vor den Herbstferien kennenzulernen und sich dann gegebenenfalls noch für ein Profil anzumelden. Eine Fortsetzung der Profile ab Klasse 7 ist bei ausreichender Teilnehmergröße möglich.

Was wird in den Profilen stattfinden?

Für jedes Profil liegt ein eigenes Curriculum vor, das die Qualität der Profilarbeit auch über mehrere Jahre hinweg und auch bei personellen Wechseln sicherstellt. Die Curricula weisen allerdings auch genügend inhaltliche Freiräume auf, um die Interessen der Schülerinnen und Schüler berücksichtigen zu können.

Curriculum Profil Darstellendes SpielCurriculum Profil Darstellendes Spiel

Curriculum Profil ElektrotechnikCurriculum Profil Elektrotechnik

Curriculum Profil KunstCurriculum Profil Kunst

Singprofil

Eine Besonderheit unter den Profilen stellt das Singprofil dar. Die individuelle Förderung Ihres Kindes im musischen Bereich steht dabei im Mittelpunkt. Die vokale Arbeit ist integratives Element des Musikerlebens: Singen ist der Ausgangspunkt und die Basis für die Vermittlung weiterer musikalischer Inhalte. Neben dem Chorsingen und der Chorerziehung in der ersten Doppelstunde beinhaltet das Singprofil daher auch die verantwortungsvolle Kinderstimmbildung in einer zweiten Doppelstunde, die den gesunden Umgang mit der Stimme ebenso befördert wie die kreative Ausweitung der Gestaltungsmöglichkeiten mit der eigenen Stimme umzugehen. Die Kinderstimmbildung wird von einer externen Gesangpädagogin durchgeführt, die sich auf Kinderstimmbildung spezialisiert hat. Im Rahmen der Stimmbildung wird die Ward-Methode verwendet. Alle musikalischen Erfahrungen werden den Kindern dabei über die Singstimme vermittelt. Neben der Stimmbildung gehören Gehörbildung, Rhythmus, Improvisation und Notation ebenfalls zum Inhalt der einzelnen Lektionen. Die beschriebenen Inhalte wechseln innerhalb des Unterrichts in schneller Folge miteinander ab; einmal, um keine Ermüdungserscheinungen durch zu langes „Üben“ an einer Sache entstehen zu lassen, zum anderen, um alle musikalischen Teilgebiete gleichzeitig und gleichberechtigt zu entwickeln. Grundlegendes Ziel der Ward-Methode ist es, die Schülerinnen und Schüler zu musikalischer Selbständigkeit zu führen. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Singprofil richtet sich bewusst nicht nur an eine kleine Gruppe von besonders begabten Kindern, sondern will allen interessierten Schülerinnen und Schülern eine solide musikalische Bildung vermitteln, inklusive aller damit verbundenen positiven Synergieeffekte für den Schulalltag: Disziplin beim Üben, Konzentration beim Singen, Förderung der Gruppengemeinschaft und des Verantwortungsgefühls durch gemeinsames Singen. Durch die professionelle Einbeziehung einer externen Gesangspädagogin fallen für das Singprofil Kosten im Rahmen von derzeit ca. 7 EUR pro Monat an. Die Stimmbildung findet aber in den Räumlichkeiten der Schule statt, sodass keine weiteren Fahrten zur Musikschule entstehen und die Zeit der Schülerinnen und Schüler effektiv genutzt werden kann.

 
GV-Logo
Gymnasium Voerde
Am Hallenbad 33
46562 Voerde
Tel.: (02855) 96 36 - 0
Fax.: (02855) 96 36 - 32
verwaltung@gymnasium-voerde.de