Streitschlichter PDF Drucken E-Mail

An jeder Schule gibt es bekanntlich auch zwischenmenschliche Konflikte und diese sind nicht immer auf Anhieb zu lösen. Jeder hat manchmal Meinungsverschiedenheiten und es ist im Prinzip auch nichts Schlimmes. Sobald jedoch verbale oder körperliche Verletzungen auftauchen oder gar Mobbinggefahr besteht, sollte man vorsichtig werden und eine dritte, unbeteiligte Person zu Rate ziehen. In erster Linie sind dies die Lehrerinnen und Lehrer (LuL), da sie Tag für Tag mit den Schülerinnen und Schülern (SuS) zu tun haben. Da die LuL jedoch nicht nur für eine Schülerin/Schüler vorhanden sind sondern gleich für mehrere, gibt es die Streitschlichter/innen, die ihnen in solchen Situationen helfen können.

Die Streitschlichter/innen haben eine Ausbildung abgeschlossen in der sie den Umgang mit emotional geladenen SuS gelernt haben und verschiedene Methoden entwickelt, mit denen sie sich ein möglichst objektives Bild über die Situation machen können. Außerdem arbeiten sie eng mit der Beratungs- und Ausbildungslehrerin Frau Weyers-Böminghaus und dem Schulsozialpädagogen Herrn Buß zusammen, die ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Doch nicht nur die Beratungslehrerin und der Sozialpädagoge können zu Rate gezogen werden, auch eine personelle Anpassung an den Streitfall ist möglich, da sowohl Jungen als auch Mädchen in der Streitschlichtung aktiv sind. Einige Fälle werden besser von Mädchen behandelt, während die Jungen in anderen Fällen besser geeignet sind. Die Gespräche sind grundsätzlilch vertraulich und werden auch den LuL  nur weitergegeben, wenn beide Konfliktparteien ausdrücklich damit einverstanden sind.

Alle Streitfälle werden mit Ruhe und Geduld behandelt, dies bringt manchmal auch Unterrichtsausfall für die Beteiligten und die Streitschlicht/innen mit sich, jedoch kann der Konflikt meist besser an einem Stück geklärt werden. Sollte keine Lösung gefunden werden so wird ein Nachfolgetermin vereinbart. An diesem Termin wird dann eine Lösung erarbeitet, welche in erster Linie von den Konfliktparteien selbst gefunden werden soll. So ist gewährleistet, dass beide Parteien mit der Lösung einverstanden sind. Sobald eine Lösung gefunden ist wird diese schriftlich festgehalten und sowohl von den „Streithähnen/-hühnern“ und den Streitschlichtern unterschrieben. Ob sie auch in der Praxis funktioniert zeigt sich bereits nach kurzer Zeit; meist ist dies der Fall.

Die Streitschlichtung des Gymnasiums Voerde wird nicht nur von den LuL gern in Anspruch genommen, sondern auch von den SuS immer wieder freiwillig genutzt. Für ein noch besseres Schulklima bitten wir auch Sie als Eltern darum ihrem Kind die Streitschlichtung als Option für eine Konfliktlösung vorzuschlagen.

Das Streitschlichterbüro (A 040) ist jeden Schultag in der Pause von 10:20 Uhr bis 10:45 Uhr besetzt und die Dienstpläne der Streitschlichter/innen hängen aus, für den Fall, dass eine bestimmte Konstellation der Streitschlichter/innen gewünscht wird.

Ansprechpartner: Frau Weyers-Böminghaus & Herr Buß

 
GV-Logo
Gymnasium Voerde
Am Hallenbad 33
46562 Voerde
Tel.: (02855) 96 36 - 0
Fax.: (02855) 96 36 - 32
verwaltung@gymnasium-voerde.de