Mit Albträumen zum Sieg - Josefine Ebert gewinnt den Vorlesewettbewerb am GV PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 18. Dezember 2016 um 11:19 Uhr

Stolze Siegerin des Vorlesewettbewerbs: Josefine EbertStolze Siegerin des Vorlesewettbewerbs: Josefine EbertDie Sechstklässlerin Josefine Ebert wurde zur besten Vorleserin des Gymnasiums Voerde gekürt. Sie nimmt damit am Kreisentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs in Wesel im Februar 2017 teil. Der Bundesentscheid findet im Juni 2017 statt. Josefine hatte sich gegen die drei besten Vorleser der Klassen 6 b, c und d durchgesetzt.

Josefine aus der 6a hatte genauso wie Nora Lienhardt (6b), Arista Wang (6c) und Matthis Allerup (6d) den Vorentscheid in ihrer Klasse gewonnen. Beim Schulentscheid mussten alle vier Teilnehmer zunächst aus einem selbst gewählten Buch vorlesen. Josefine hatte sich für „Nightmares - Die Schrecken der Nacht“ von Jason Segel entschieden. In der zweiten Runde mussten alle dann aus dem von der Lehrerin und Organisatorin Elisabeth Hülsemann vorgegebenen Buch „Hilfe, Herdmanns kommen“ von Barbara Robinson vorlesen.

In der Jury saßen neben drei Lehrern (Christina Wahle, Jenny Nitsche und Johannes Lingnau) Fabian Witthans von der Stadtbibliothek Voerde und die Oberstufenschüler Clara Stockhorst und Philipp Homscheid. Die hatten es am Ende schwer einen Sieger zu finden und platzierten Nora, Arista und Matthis gemeinsam auf Platz zwei. Alle drei hatten durch eine gute Lesetechnik und überzeugende Betonung geglänzt. Ein kleines bisschen besser bewerte die Jury aber den Vortrag von Josefine, die besonders den selbst gewählten Text mit viel Charme vorgelesen hat.

Als Preise erhielten alle Teilnehmer neben viel Applaus eine Urkunde und ein Buch. Josefine durfte als Siegerin als erste wählen und entschied sich für den neusten Band aus der „Abby-Lynn“ Serie von Rainer M. Schröder.

 
GV-Logo
Gymnasium Voerde
Am Hallenbad 33
46562 Voerde
Tel.: (02855) 96 36 - 0
Fax.: (02855) 96 36 - 32
verwaltung@gymnasium-voerde.de