Elternbrief des Schulleiters vom 25.01.2017 PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 25. Januar 2017 um 20:16 Uhr

b_150_150_16777215_0___images_Logo_GV-Logo_only-small.png

Liebe Eltern,

ich wünsche Ihnen ein gutes Jahr 2017, Gesundheit, ein stabiles Nervenkostüm für alle Erziehungsangelegenheiten und nicht zu wenig Freude.

Wir blicken sehr zufrieden und dankbar auf drei Neueinstellungen im Jahre 2016 zurück. Frau Mancuso (Englisch, Spanisch), Frau Schäfer (Erdkunde, Sport) und Herr Dr. Steff (Chemie, Biologie) bereichern seit dem letzten Jahr unser Kollegium.

Am Ende des Schuljahres werden Frau Beyer, Frau Franke, Herr Stolberg und Frau Weyers-Böminghaus in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Wir gehen davon aus, dass es in 2017 auch wieder Neueinstellungen geben wird.

Die Basareinnahmen betrugen nach allen Abzügen 10.638 Euro und haben damit eine Rekordhöhe erreicht. Ich danke Ihnen herzlich für Ihr immer wieder großartiges Engagement für unseren Weihnachtsmarkt, den es seit mehr als zwanzig Jahren am GV gibt. Wie in jedem Jahr wird auch in diesem ein Teil des Geldes gespendet, während der größere Anteil der Einnahmen verschiedenen Schul-Projekten (Medienausstattung, Audioanlage in der Aula, AG-Finanzierung usw.) und der Finanzierung sozial schwacher Familien und der Flüchtlingsarbeit zugutekommt.

Seit Ende 2016 findet sich das GV als Referenzschule für inklusive Pädagogik auf der Internet-Seite des Schulministeriums. Es ist dies eine Auszeichnung für unsere Arbeit, auf die wir stolz sind. Sie gilt vor allem meinem Kollegium, das mit großer Selbstverständlichkeit unseren Inklusionsschwerpunkt im Sinne einer Förderung, die von der Hochbegabung bis zur Lernbehinderung reicht, umsetzt.

Uns liegen bisher nicht bestätigte Hinweise über einen Missbrauch von Drogen im Umfeld des GV vor. Ich darf noch einmal daran erinnern, dass wir jeden Drogenkonsum und –Handel am GV oder in Schulhofnähe zur Anzeige bringen und betroffene Schüler/Innen fristlos entlassen. Außerdem ist die Polizei informiert, die zurzeit verdeckt ermittelt. Selbst im Falle nur kleiner Drogendelikte – und mit solchen haben wir es in der Schule zu tun - schulden wir Ihren Kindern ein schnelles und konsequentes Handeln. Ich bitte Sie, uns darin durch Ihre Aufmerksamkeit, Ihre Gespräche mit Ihren Kindern und Ihre Rückmeldungen zu unterstützen. – Danke!

Gewiss haben Sie Ihre Schulpflegschaftsvorsitzenden Anfang Dezember über unsere recht moderate Erhöhung der Mensapreise informiert (durchschnittlich etwa 12%). Es ist dies die erste Erhöhung seit 10 Jahren. Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis für diese Maßnahme, die vor allem einer Erhöhung der Personalkosten geschuldet ist.

Auf der letzten Schulpflegschaftssitzung hat Herr Angenendt in unseren Augen, denen der SV und der Eltern eine sehr gute Idee vorgestellt. Demnach soll ein Arbeitskreis aus Schüler/Innen, Eltern und Lehrer/Innen gegründet werden, der sich Gedanken über zukünftige Abiturfeiern macht, vor allem aber über ihre Preisgestaltung, die einem enormen Aufwärtstrend zu unterliegen scheint. Die in diesem Arbeitskreis mitwirkenden Schüler/Innen und Lehrer sind mir bekannt. Leider ist die Liste mit den Namen der Eltern, die sich dafür gemeldet haben, verloren gegangen. Diese Eltern bitte ich, sich bei mir per Mail zu melden, damit ich zu unserer ersten Sitzung einladen kann ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ). – Danke!

Nach einem spürbaren Zwischentief befindet sich unser Moskau-Austausch wieder im leichten Aufwind, was uns natürlich freut. Damit hängt auch meine Frage zusammen, nämlich ob zwei bis drei Familien aus unserer Elternschaft je eine Moskauer Schülerin / einen Schüler für zwei Monate vor den Sommerferien aufnehmen können. Wenn Sie dazu bereit sind – die Moskauer Schüler/Innen sprechen sehr gut Deutsch - oder Fragen haben, freue ich mich über Ihren Anruf oder Ihre Mail.

Demnächst scheiden sowohl aus dem Vorstand des Fördervereins als auch aus dem Team der SAR-Mitarbeiter die Herren Obszanski und Weiß aus. Viele Jahre haben sie die Vorstandsarbeit des Fördervereins erfolgreich mitgeprägt. Vor allem Herr Obszanski war maßgeblich an der Umstellung des Mensa-Bezahlsystems auf unsere Kartenzahlung beteiligt. Mit seinen ausgezeichneten Kenntnissen auf dem Gebiet der Informatik hat er dem Förderverein unschätzbare Dienste geleistet. - Herr Weiß hat sich äußerst gewissenhaft vor allem der Mitgliederbetreuung angenommen, aber auch seine mehr als soliden PC-Kenntnisse gerne eingebracht. Mit den beiden Herren verliert unser Förderverein zwei engagierte Persönlichkeiten, denen das GV viel zu verdanken hat.

Für beide suchen wir Nachfolger mit guten PC-Kenntnissen, die unser Mensa-Bezahlsystem betreuen und die Mitgliederpflege des Fördervereins übernehmen. Beide Aufgaben werden durch ein kleines Honorar vergütet. Ich freue mich über Ihre Rückmeldungen, Fragen und Ihre Bereitschaft, an einem wesentlichen Punkt das GV mitzugestalten.

Zum Schluss möchte ich Sie noch auf einige wichtige Termine hinweisen. Den vollständigen Terminkalender finden Sie (die vollständige Terminübersicht finden Sie hier):

13.2.2017 bis zum 15.2.2017: Potenzialanalyse für die Schüler/Innen des 8. Jahrgangs

Mittwoch, 29.3.2017, Kultbus: Samuel Beckett „Endspiel“

3.4.2017 bis zum 6.4.2017: Projektwoche

Freitag, 7.4.2017: letzter Schultag unserer Q2

Freitag, 7.4.2017, Kultbus: Beethoven, Brückner u.a., Musikforum Bochum

Montag, 15.5.2017, 15.00 Uhr – 18.00 Uhr: Elternsprechtag I

Mittwoch, 17.5.2017, 15.30 Uhr – 18.30 Uhr: Elternsprechtag II

Freitag, 19.5.2017, 19.00 Uhr in der Aula des GV: „Sol y Sombra“, eine Aufführung unseres Literaturkurses der Q1 unter der Leitung von Herrn Lohmann

Freitag, 26.5.2017: beweglicher Ferientag

Freitag, 16.6.2017: beweglicher Ferientag

Sonntag, 9.7.2017, Montag, 10.7.2017, Mittwoch 12.7.2017 jeweils 19.30 Uhr in der Aula des GV: Ludwig Tieck. „Der gestiefelte Kater“, eine Aufführung unserer Theater-AG

 

Mit einem herzlichen Gruß
Ihr

b_100_68_16777215_0___images_Logo_Schulleitung_Unterschrift_Kube.png

 
GV-Logo
Gymnasium Voerde
Am Hallenbad 33
46562 Voerde
Tel.: (02855) 96 36 - 0
Fax.: (02855) 96 36 - 32
verwaltung@gymnasium-voerde.de