DFB ehrt Voerder Gymnasiasten - Junior-Coaches werden zum Länderspiel eingeladen PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 18. März 2017 um 10:10 Uhr

Die DFB-Junior-Coaches am GV zusammen mit Sportlehrer Markus Balthaus (links) und Schulleiter Gerd Kube (rechts)Die DFB-Junior-Coaches am GV zusammen mit Sportlehrer Markus Balthaus (links) und Schulleiter Gerd Kube (rechts)In Dortmund ehrt der Deutsche Fußballbund insgesamt 60 Junior-Coaches. 20 davon kommen vom Gymnasium Voerde. Die Schüler nehmen an einer Talkrunde mit Horst Hrubesch und Annike Krahn teil und werden zum Länderspiel eingeladen.

Erfahrung als Trainer sammeln, junge Spieler fördern und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Seit 2013 haben mehr als 10.000 Jugendliche die Ausbildung zum DFB-Junior-Coach erfolgreich abgeschlossen. Auch in Nordrhein-Westfalen ist das Interesse an dem Projekt weiterhin groß: Daher werden im Vorfeld des Länderspiels zwischen Deutschland und England in Dortmund 60 ausgewählte Absolventen in das Deutsche Fußballmuseum eingeladen, dürfen hinter die Kulissen schauen und mit DFB-Sportdirektor Horst Hrubesch sowie Olympiasiegerin Annike Krahn ins Gespräch kommen, 20 davon kommen vom Gymnasium Voerde.

Betreut wird die Ausbildung am Gymnasium Voerde von Sportlehrer und DFB Stützpunkttrainer Markus Balthaus, der das Projekt seit 2015 am Gymnasium Voerde betreut und von der Einladung begeistert ist:

Für die Coaches ist die Einladung ein Event, welches sie nicht vergessen werden. Die Auszeichnung kam dadurch zustande, dass sich ein Großteil für den anschließenden Kinder- und Jugendtrainerlehrgang angemeldet hat und alle einen sehr guten Eindruck bei den dortigen Ausbildern hinterlassen haben. Außerdem ist das Projekt am GV das einzige in NRW, welches die Ausbildung zum DFB Junior Coach als Unterrichtsfach im Rahmen eines Projektkurses anbietet. In anderen Schulen wird er oftmals nur als AG angeboten.

Die Voerder Teilnehmer gehören zu lediglich drei exemplarisch ausgewählten Kooperationsschulen aus Nordrhein-Westfalen, an denen während des laufenden Schuljahres 2016/2017 DFB-Junior-Coaches ausgebildet wurden: das Helmholtz-Gymnasium in Bielefeld, das Gymnasium Voerde in Voerde aus der Region des Fußballverbandes Niederrhein und das Abtei-Gymnasium Brauweiler in Pulheim, das im Bereich des Fußball-Verbandes Mittelrhein liegt. Sie und ihre ausgezeichneten DFB-Junior-Coaches stehen nach der Talkrunde für Gespräche und Interviews zur Verfügung. Anschließend werden sie eine Museumrallye erleben und hinter die Kulissen der deutschen Fußballgeschichte blicken. Es folgt ein gemeinsames Essen und am Abend besucht die Gruppe das Länderspiel zwischen Deutschland und England im Signal Iduna Park, bei dem Lukas Podolski verabschiedet wird.

„Es ist eine große Freude, mit welcher Begeisterung und Neugier viele Jugendliche in ganz Deutschland die Ausbildung zum DFB-Junior-Coach absolvieren und erste Erfahrung als Fußballtrainer sammeln“, sagt Dr. Hans-Dieter Drewitz, DFB-Vizepräsident Jugend. „Unser Wunsch ist, dass zahlreiche Absolventen ihren eingeschlagenen Weg fortsetzen, die Trainer C-Lizenz absolvieren und sich somit nachhaltig aktiv in ihren Fußballvereinen engagieren.“

Der DFB-Junior-Coach ist als Einstieg in die lizenzierte Trainertätigkeit gedacht und eine neue Säule innerhalb der DFB-Qualifizierungsoffensive. Fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren werden in einer 40-stündigen Schulung an einer von bundesweit jährlich circa 200 Kooperationsschulen zum DFB-Junior-Coach ausgebildet. Das DFB-Programm wird von dem jeweils zuständigen Landesverband unterstützt und begleitet.

 
GV-Logo
Gymnasium Voerde
Am Hallenbad 33
46562 Voerde
Tel.: (02855) 96 36 - 0
Fax.: (02855) 96 36 - 32
verwaltung@gymnasium-voerde.de