Schüler des GV erkämpfen sich den 9. Platz beim Mausefallenrennen PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 12. Juli 2017 um 18:44 Uhr

Foto (v.l.n.r.): Fabian Ziehm, Leon Schreiber, Jona Braun, Jona Maria Adler, Lea Schrum, Lena Spinneken  (Annika Bünger, Amira Müller und Franziska Schulze waren schulisch anders eingebunden und waren nicht dabei.)Foto (v.l.n.r.): Fabian Ziehm, Leon Schreiber, Jona Braun, Jona Maria Adler, Lea Schrum, Lena Spinneken (Annika Bünger, Amira Müller und Franziska Schulze waren schulisch anders eingebunden und waren nicht dabei.)Beim diesjährigen Mausefallenrennen in Viersen (Süchteln) erkämpften sich die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Voerde in einem „Konstruktionskrimi“ den neunten Platz. Nachdem die ersten beiden Teams unserer Schule mit Reichweiten ihrer Fahrzeuge von 15,55 Metern und 13,47 Metern den 19. und 26. Platz sicherten, wurde aufgrund der Wartezeit bis zum nächsten Start das Fahrzeug des dritten Teams in Gemeinschaftsarbeit umgebaut bzw. optimiert. Durch die technischen Änderungen, die gerade erst zum Start des Fahrzeugs beendet wurden, wurde somit eine Reichweite von 22,75 Metern erreicht. Zum Erfolg trug hier besonders die Arbeit von Lena Spinneken und Jona Braun bei.

Aber auch die anderen Schülerinnen und Schüler (Jona Maria Adler, Lea Schrum, Franziska Schulze, Annika Bünger, Amira Müller, Fabian Ziehm sowie Leon Schreiber), die ihre Fahrzeuge im NW-Extra-Kurs „Das Mausefallenrennen“ zusammengebaut und mit Designelementen ergänzt haben, sind besonders hervorzuheben, da sie es mit ihren Platzierungen bei rund 100 angetretenen Teams ins obere Viertel der Rangliste geschafft haben.

Beim Mausefallenrennen, das jährlich vom Physik-Treff der Bezirksregierung Düsseldorf veranstaltet wird, geht es darum ein selbst gebautes Fahrzeug mit der Spannenergie einer Mausefalle anzutreiben.

 
GV-Logo
Gymnasium Voerde
Am Hallenbad 33
46562 Voerde
Tel.: (02855) 96 36 - 0
Fax.: (02855) 96 36 - 32
verwaltung@gymnasium-voerde.de