Das war: Das Weihnachtskonzert 2017 PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 17. Dezember 2017 um 14:20 Uhr

Weihnachtskonzert 2017Weihnachtskonzert 2017Schüler sorgen für schöne Adventsklänge

Text von Florian Langhoff, NRZ vom 15.12.2017

Ein Rhythmus klingt durch die evangelische Kirche in Friedrichsfeld. Es folgt eine groovende Basslinie. So stimmt die Band „E Seventeen“ unter der Leitung von Jürgen Otto das Lied „Alle Jahre wieder“ an. Die Schüler peppen das traditionelle Weihnachtslied zwischendurch mit Rap-Gesang auf und liefern einen ansprechenden Einstieg in das Adventskonzert des Gymnasiums Voerde. „Man fragt sich, ob schon Weihnachten ist, so voll, wie die Kirche ist“, sagt Pfarrer Mirko Lipski-Reinhardt zur Begrüßung der vielen Besucher.

Und ein Besuch lohnt sich. Mit einer Mixtur aus fröhlichen Stücken wie „Here comes Santa Claus“ und besinnlichen Liedern wie „Light the Lights“ stimmt der Chor 5up unter der Leitung von Jochen Missweit die Konzertbesucher auf die Weihnachtszeit ein. Abwechslung von der adventlichen Stimmung im Konzert bieten dann die Solisten des Gymnasiums Voerde, allesamt Sieger eines Musikwettbewerbs an der Schule. Bei „O Holy Night“ lassen Fiona Kalberg und Xenia Schefer im Duett ihre klaren, ausdrucksstarken Stimmen in der Kirche erklingen und begeistern die Zuschauer. In den Bereich der tiefen Töne nimmt Dorren Retaiski das Publikum mit, als sie mit ihrem E-Bass eine groovende Begleitung zu Alice Mertons bekannten Stück „No Roots“ serviert.

Florian Römer liefert auf dem Klavier eine mitreißende Interpretation von Frank Sinatras „My way“, bei dem er die bekannte Gesangslinie des Stücks des amerikanischen Sängers auf die Tasten bringt. Applaus vom Publikum. Den gibt es auch für Larissa Retaiski, die auf ihrem Alt-Saxophon eine ganz eigene Interpretation des Stückes „Stitches“ von Shawn Mendes liefert. Ebenso mit Applaus bedacht wird der Auftritt von Fiona Kalberg, die das Publikum mit ihren Fähigkeiten am Klavier und ihrer Stimme begeistert und das Stück „Skinny Love“ von Justin Vernon gefühlvoll neu interpretiert. Einen besonderen Glanzpunkt im Konzertprogramm liefern Lorena Kowalczyk (Querflöte) und Xenia Schefer (Klavier) mit ihrer Interpretation der „Suite im alten Stil“ von Emil Kronke ab. Mit virtuosem Spiel begeistern die beiden Schülerinnen das Publikum.

Zurück in die Weihnachtszeit geht es dann mit dem Chor GVocals unter Leitung von Robert Kamlage. Mit „Winter Wonderland“ und „Santa Claus“ rocken die Schüler das Publikum Richtung Weihnachtszeit. Bei Leonard Cohens „Hallelujah“ stimmen die Schüler besinnlichere Töne an. Dabei zeigt der Chor bei seinem Auftritt, dass er auch einige fähige Solisten in seinen Reihen hat, die immer wieder aus der Gruppe des Chors hervortreten, um einzelne Strophen von Liedern anzustimmen.

Zum Abschluss dürfen dann auch noch die Konzertbesucher ihre Gesangsfähigkeiten unter Beweis stellen. Begleitet von der Orgel stimmen sie mit allen Mitwirkenden das Stück „O come, all ye faithful“ an- und zwar in seiner englischen, deutschen und lateinischen Textversion. Anschließend gibt es vom Publikum langanhaltenden Applaus für alle Beteiligten.


Eindrücke vom Weihnachtskonzert 2017




 
GV-Logo
Gymnasium Voerde
Am Hallenbad 33
46562 Voerde
Tel.: (02855) 96 36 - 0
Fax.: (02855) 96 36 - 32
verwaltung@gymnasium-voerde.de