Das GV informiert: „Wir wollen zu G9 zurückkehren“ PDF Drucken E-Mail
Montag, den 08. Januar 2018 um 15:03 Uhr

Schulleiter Gerd Kube: Wir kehren mit Sicherheit zu G9 zurück!Schulleiter Gerd Kube: Wir kehren mit Sicherheit zu G9 zurück!Bereits Kinder, die sich zum Schuljahr 2018/19 am GV anmelden, werden im neunjährigen Bildungsgang unterrichtet.

In ihrem Koalitionsvertrag hat die neue Landesregierung aus CDU und FDP eine „Leitentscheidung“ für G9 getroffen. Das heißt, dass alle Gymnasien, die sich nicht aktiv für eine Beibehaltung von G8 aussprechen, zum Schuljahr 2019/2020 zu G9 zurückkehren. Die Umstellung auf G9 umfasst dann aber die Jahrgänge 5 und 6, also auch schon die Kinder, die zum Schuljahr 2018/2019 im Gymnasium aufgenommen wurden.

Für einige Kinder und deren Eltern, die für das kommende Schuljahr das Gymnasium ins Auge gefasst haben, kann eine Unsicherheit darin bestehen, dass die G8-Entscheidung erst zu Beginn des Schuljahres 2018/2019 getroffen wird, wenn die Kinder bereits an einem Gymnasium lernen. Diese Unsicherheit entfällt, wenn Schulen schon früher intern ein klares Meinungsbild gewinnen konnten und wissen, dass sie der Leitentscheidung der Landesregierung folgen und zu G9 wechseln werden. Zu diesen Gymnasien gehört das GV. „Wir kehren mit Sicherheit zu G9 zurück, so haben es interne Umfragen unter Eltern, Lehrern und Schülern ergeben“, stellt Schulleiter Gerd Kube durchaus erfreut über das Ergebnis fest.

Eine Rückkehr zu G8 müsste im Übrigen ausführlich begründet werden und benötigte in der Schulkonferenz eine Zweidrittelmehrheit plus eine Stimme und die Genehmigung der Kommune. „Das ist bei uns sehr unwahrscheinlich, weil sich bisher alle Beteiligtengruppen, also Schüler, Lehrer und Eltern, für eine Rückkehr zu G9 ausgesprochen haben“, erklärt Kube.

Die Stadt Voerde hätte unter bestimmten Voraussetzungen noch die Möglichkeit, ein G8-Gymnasium durchzusetzen. Allerdings habe das Gespräch mit dem Bürgermeister und dem Schulamt ergeben, dass man sich seitens der Kommune hinter die Entscheidung des Gymnasiums stellen wolle, so Kube. So darf man sich also auf ein GV mit einer Regelzeit von neun Jahren bis zum Abitur verlassen.

Für Kinder der vierten Grundschulklassen und deren Eltern, die sich für das Gymnasium Voerde interessieren, finden am 11.1.2018 und am 15.1.2018 jeweils um 14.30 Uhr Informationsveranstaltungen statt (sh. vorheriger Beitrag).

 
GV-Logo
Gymnasium Voerde
Am Hallenbad 33
46562 Voerde
Tel.: (02855) 96 36 - 0
Fax.: (02855) 96 36 - 32
verwaltung@gymnasium-voerde.de