Tom Schepers (links) gewann den Vorlsewettbewerb am Gymnasium Voerde kanpp gegen Johan Kleimann (Mitte) und Nora Loth (rechts).

Beim Schulentscheid für den Vorlesewettbewerb der Sechstklässler hatte in diesem Jahr Tom Schepers die Nase vorn. Er wird damit im Februar in Wesel beim Kreisentscheid antreten.

Tom, der zuvor als bester Vorleser der Klasse 6a hervorgegangen war, setzte sich damit knapp gegen Johan Kleimann (6b) und Nora Loth (6c) durch. Alle drei haben ihre Aufgabe bestens gemeistert.

Für den Schulentscheid mussten alle drei zunächst aus einem von der Jury vorgegebenen Text vorlesen. Dieser war in diesem Jahr „Chloè und der Sprung in der Schüssel“ von Sonja Kaiblinger. Anschließend lasen alle noch ein Stück aus einem selbst gewählten Buch vor. Tom hatte sich für „Bartimäus und das Amulett von Samakrand“ von Jonathan Stroud entschieden. „Ein sehr anspruchsvoller Text“, wie die Jury befand.