Paris - Eine unvergessliche Exkursion PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 09. November 2017 um 09:29 Uhr

Weiterlesen...Wir, der Französischkurs von Frau Diercks aus der Q1 und der Französischkurs von Frau Hammann aus der Q2, waren von Freitag, dem 29. September bis Montag, dem 2. Oktober 2017 in Paris. Dem Lehrplan entsprechend behandeln wir momentan im Unterricht das Thema Paris - les différents visages d’une métropole (Paris - verschiedene Gesichter einer Metropole) und haben uns daher den Lerngegenstand vor Ort angeschaut.

Natürlich haben wir das Wahrzeichen von Frankreich besichtigt, den Eiffelturm, der eine beeindruckende Höhe von 320 Metern hat. Von oben war die Aussicht über das nächtliche Paris atemberaubend. Die beleuchtete Stadt hat trotz des Regenwetters eine romantische Atmosphäre ausgestrahlt.

Nach einem Gruppenfoto vor dem bekannten Varieté Moulin Rouge sind wir durch das berühmte Künstlerviertel Montmartre gelaufen und haben auf der Place du Tertre die wohl besten Karikaturisten von Paris gesehen, deren künstlerische Fähigkeiten wirklich beneidenswert sind. Von da aus ist es nicht weit zu der bekannten Wallfahrtskirche Sacré-Cœur, was wir uns natürlich nicht haben entgehen lassen. Das imposante Gebäude steht auf einem Hügel, von dem aus man einen fantastischen Blick über die Dächer der Stadt hat.

Weiterlesen...
 
Für Eltern von Grundschulkindern der vierten Klasse: Das Gymnasium Voerde stellt sich vor PDF Drucken E-Mail
Montag, den 06. November 2017 um 16:51 Uhr

Weiterlesen...Vom 19. bis 22. Februar 2018 finden die Anmeldetermine für die weiterführenden Schulen in NRW statt.

Wenn es gilt, die weiterführende Schule für das eigene Kind auszuwählen, ist es gut, wenn man sich ein Bild sowohl von den unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrern als auch von den Räumlichkeiten und Angeboten der Schule machen kann.

Am Donnerstag, den 16.11.2017 lädt das Gymnasium Voerde alle Eltern jetziger Grundschulkinder der vierten Klasse ein, die Schule näher kennenzulernen. Ab 19 Uhr stellen Schulleitung und Abteilungsleiter in der Mensa das Gymnasium mit seinen Besonderheiten vor. In kurzen Beiträgen erläutern die Lehrer die Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit. Danach gibt es in gemütlicher Runde die Gelegenheit Fragen zu stellen. Die Kolleginnen und Kollegen freuen sich auf alle Eltern, die sich einen Eindruck von der Schule und der in ihr arbeitenden Menschen machen wollen.

 
Oldtimer-AG am GV PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 12. Oktober 2017 um 09:22 Uhr

Weiterlesen...Update vom 13.10.2017:

Die Oldtimer-AG kann nun konkret geplant werden (s. mehr Infos hierzu unter "Weiterlesen..."), wir werden Sie hierzu auf dem Laufenden halten! 

Liebe Eltern,

wir hätten demnächst die Möglichkeit, im AG-Bereich der Schule eine kleine Werkstatt zur Restaurierung von Oldtimern einzurichten. Ein Oberhausener Unternehmen würde uns sowohl das Restaurierungsobjekt als auch sämtliche Ersatzteile kostenlos zur Verfügung stellen und uns auch bei der Werkzeug-Beschaffung unterstützen.

Auch gäbe es zwei Kollegen, die das Projekt begleiten könnten. 

Weiterlesen...
 
Preisträger des Rampenfieber-Wettbewerbs 2017 PDF Drucken E-Mail
Montag, den 09. Oktober 2017 um 17:26 Uhr

Weiterlesen...Bereits nach der heutigen ersten Runde stehen die Preisträger des diesjährigen RAMPENFIEBER-Musikwettbewerbs fest. Es sind Larissa Retaiski (Alt-Saxofon), Kamilla Jaber (Gesang und Klavier) sowie das Duo Xenia Schefer und Fiona Kalberg (Gesang) mit jeweils einem dritten Preis. Einen zweiten Preis für ihre Darbietungen erhalten Doreen Retaiski (E-Bass), Fiona Kalberg (Gesang und Klavier, Solo) und Florian Römer (Klavier).

Da die Anzahl der Teilnehmer am Wettbewerb in diesem Jahr sehr gering gewesen ist, kann das geplante Preisträgerkonzert am Donnerstag nicht stattfinden. Die Preisträger werden jedoch im Weihnachtskonzert des GV am 14.12. in der evangelischen Kirche Friedrichsfeld zu hören sein und ihre Urkunden und Gutscheine bei der Stunde der Sieger Anfang Februar erhalten.

Allen Mitwirkenden einen herzlichen Dank und den Preisträgern ganz herzliche Glückwünsche!

 

 

 

 
Sabine Weiss lobt Geschichtskurs - Grund: Kritischer Brief an AfD-Politiker – „Sachlich und fundiert“ PDF Drucken E-Mail
Montag, den 16. Oktober 2017 um 15:44 Uhr

Weiterlesen...

Mit Freude und großem Respekt habe in der Presse den Artikel über den Geschichts-Leistungskurs gelesen, der einen Brief an Alexander Gauland geschickt hat“, schreibt die Bundestagsabgeordnete Sabine Weiss in einem Offenen Brief an das Voerder Gymnasium. Der Kurs hatte sich mit der Rede des AfD-Politikers beim Kyffhäuser-Treffen Anfang September dieses Jahres beschäftigt, in der Gauland konstatiert, man könne „stolz sein auf die Leistung der Wehrmachtssoldaten in den Weltkriegen“ und die zwölf Jahre Nazi-Herrschaft in Deutschland beträfen „unsere heutige Identität“ nicht mehr. „Die sachliche und historisch fundierte Auseinandersetzung mit den in Rede stehenden geschichtlichen Fakten hat mich sehr beeindruckt“, so Sabine Weiss. Die Arbeit der Schülerinnen und Schüler habe die Gesinnung Alexander Gaulands entlarvt. Wer partout Nationalstolz brauche, könne dafür in der deutschen Geschichte andere Gründe finden. Sie, Weiss, sei froh Deutsche zu sein und stolz in einer Epoche zu leben, in der es europäischen Politikern gelungen sei, 72 Jahre Frieden zu halten.

Weiterlesen...
 
"Von einem kollektiven Stolz auf die Wehrmachtssoldaten zu sprechen, verhöhnt die Opfer deutscher Kriegsverbrechen" PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 10. Oktober 2017 um 18:28 Uhr

Weiterlesen...

Schüler des Geschichts-Leistungskurses am Gymnasium Voerde wenden sich in einem offenen Brief an Alexander Gauland

Wenn Franzosen und Briten stolz auf ihren Kaiser oder den Kriegspremier Winston Churchill seien, hatte AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland am 2. September 2017 in einer Rede beim Kyffhäusertreffen gesagt, "haben wir das Recht, stolz zu sein auf die Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen".

Constantin Böckhaus, Lehrer am Gymnasium Voerde, hat dieses Zitat als Aufhänger für eine Unterrichtssequenz zur Rolle der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg verwendet und damit den Nerv seiner Schülerinnen und Schüler getroffen: Diese setzten sich mit Gaulands Aussagen auseinander und fanden sie so widersprüchlich, dass sie sie nicht unwidersprochen stehen lassen wollten: In einem offenen Brief haben sie sich nun an den AfD-Chef gewendet.

Weiterlesen...
 
Das GV verbindet PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 05. Oktober 2017 um 18:24 Uhr

Weiterlesen...Zum Treffen des Abiturjahrgangs von 1987 kamen über 50 Ehemalige.

Nach genau 30 Jahren haben sich die Abiturienten des Jahrgangs 1987 des Gymnasiums Voerde am vergangenen Samstag zu einem Abiturtreffen versammelt.

Am Nachmittag wurden zunächst zehn der „Ehemaligen“ von Kirsten Kraft, die selbst zum Abiturjahrgang '87 gehört uns heute an ihrer „alten“ Schule unterrichtet, durch die Gebäude geführt. Ab 19 Uhr trafen sich dann mehr als 50 Abiturientinnen und Abiturienten, und damit weit mehr als die Hälfte des damaligen Jahrgangs, in der Gaststätte Dömer in Voerde Spellen. Dort wurde dann bis tief in die Nacht bei ausgelassener Stimmung gefeiert. Das Abiturtreffen des Jahrgangs findet seit 1992 alle fünf Jahre statt. „Und es wird jedes Mal besser“, wie Beteiligte berichten.

 


Seite 7 von 60
GV-Logo
Gymnasium Voerde
Am Hallenbad 33
46562 Voerde
Tel.: (02855) 96 36 - 0
Fax.: (02855) 96 36 - 32
verwaltung@gymnasium-voerde.de