Französisch

Französisch gehört zusammen mit dem Italienischen, dem Spanischen und dem Portugiesischen zur Familie der romanischen Sprachen. Vom 16. Jahrhundert an ersetzt  Französisch  nach und nach das Lateinische als vorherrschende Sprache im europäischen Raum und wird zur Sprache der Diplomatie und der gehobenen Gesellschaft.

Heute gilt Französisch mit weit über 100 Millionen Sprechern in über 50 Ländern als Weltsprache . Mit über 77 Millionen Besuchern jährlich zählt Frankreich gleichzeitig zu den beliebtesten Touristenländern der Welt.  Dieses Land mit seinen vielfältigen Attraktionen (Literatur, Kunst,  Städte, Landschaften etc.),  mit seiner speziellen Art des  „savoir vivre“ kennen zu lernen, ist umso besser möglich, wenn man auch seine Sprache beherrscht. Dazu laden wir alle Schülerinnen und Schüler herzlich ein.

Französisch als neu einsetzende Fremdsprache wird bei uns ab Klasse 6 unterrichtet. Als Lehrwerk verwenden wir „A Plus“.

Mit dem Drehtürmodell bietet das GV leistungsstarken Schülerinnen und Schülern  eine zusätzliche Förderung und Forderung im Bereich der Fremdsprachen an , die es ihnen ermöglichen,  neben der ersten und zweiten Fremdsprache noch eine dritte  (Französisch oder Latein) ab der siebten Klasse zu erlernen. Der Teilnahme am „Drehtürmodell“ geht am Ende der Jahrgangsstufe 6 ein ausführliches  Beratungsgespräch  der Schülerinnen und Schüler und ihrer Eltern voraus.  Zusätzlich gibt es Selbstlernprogramme im Schülerarbeitsraum und Lektüren zum Ausleihen.

Sprachinteressierten Schülerinnen und Schüler geben wir mit der Begleitung und Vorbereitung auf  die DELF-Prüfung [MISSING LINK!] die Möglichkeit, ihre Französischkenntnisse zu vertiefen und sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Der Austausch mit unserer Partnerschule „Lycee Jule Vernes“ in Nantes [MISSING LINK!] feiert im Jahr 2013 sein 30-jähriges Jubiläum. Die Schülerinnen und Schüler des GV haben in der Jahrgangsstufe 9 die Möglichkeit, an diesem deutsch-französischen Schüleraustausch teilzunehmen.